Unsere Wahlziele zur Kommunalwahl

 

Nicht mit uns:

  • ·Keine Belegung der städtischen Sport- und Kulturhallen durch Flüchtlinge. Wir stehen für eine gute Integration. Hier wird schon heute eine vorbildliche Arbeit von den ehrenamtlichen Helfern geleistet. Aber auch unsere Aufnahmefähigkeit hat Grenzen. Deshalb: Begrenzung der Flüchtlingsaufnahme für Volkmarsen.
  • Die beiden großen Logistikhallen reichen. Das haben wir verstanden.  Zukünftig brauchen wir produzierendes Gewerbe mit vielen Arbeitsplätzen.
  • Keine Entscheidung am Bürger vorbei. Deshalb: Mehr Bürgerversammlungen nach dem Motto „Betroffene Bürger zu Beteiligte machen“.

 

Dafür stehen wir ein:

  • Verantwortlicher Umgang mit dem Geld der Bürger. Solide und stabile Haushaltspolitik.
  • Senkung der Grundsteuer A und B. Das haben wir versprochen. Das werden wir halten. Bedeutet: deutliche Entlastung aller Bürger.
  • Die Möglichkeit einer kostenfreien Nutzung der städtischen Einrichtungen durch ortsansässige Vereine, die sich sozial und kulturell einbringen. Bedeutet: Satzungsänderung.
  • Die Abschaffung der Kindergartengebühren durch eine staatliche Finanzierung der Kinderbetreuung. Andere Bundesländer machen es schon vor.
  •  Erhalt und Förderung der Schwimmbäder in Volkmarsen und Ehringen gemeinsam mit der DLRG und dem Schwimmbadverein Ehringen.
  • Ansiedlung eines dringend nötigen Drogeriemarktes.
  • Frühere Öffnungszeiten des Volkmarser Freibades auch für die Frühschwimmer.
  • Schnelleres Internet auf allen Stadtteilen.
  • Erhalt bzw. Reaktivierung des Volkmarser Stadtfestes.
  • Qualifizierte Jugendpflege mit Jugendraum.
  • Erhalt und Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, auch auf den Stadtteilen.
  • Sanierung von maroden Straßen und Wegen